Bergkapelle der SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG

Flotte Unterhaltungsmusik, aber auch volkstümliche und kirchliche Weisen sind das Markenzeichen der Bergkapelle der SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG. Wie lange die Bergkapelle schon existiert lässt sich heute nicht mehr genau sagen, es wird aber vermutet, dass diese schon mit dem Bergmannsverein im Jahre 1885 gegründet wurde.

Bergmusikdirektor Hans Span versteht es seit Juli 1984 geschickt, aus den rund dreißig Mitgliedern aller Altersgruppen einen sympathischen und mittlerweile sehr populären Werbeträger für die Salzwerke Heilbronn und die Region zu formen.

Dies zeigt sich auch in der Veröffentlichung von zwei Langspielplatten, zwei Musikkassetten und auch von drei - bald vier - CD´s.

Die Bergkapelle umrahmt die feierlichen Momente im Vereinsgeschehen des Bergmannsverein  „Glückauf“ 1885 e. V. der SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG, Heilbronn, und gibt den Mitgliedern des Bergmannsvereines ein musikalisches Geleit zur letzten Ruhe. 

Die Bergkapelle kann schon auf einige bedeutende Ereignisse in ihrer Geschichte zurückblicken.

Ein großer Höhepunkt stellt sicher die Reise nach Rom und die Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. im Jahr 2009 dar.